Neubau-Anbau-Umbau

Liebe Leser,

derzeit ist unsere homepage nicht auf dem neuesten Stand.

Wir erhalten momentan einen Anbau für 2 Krippengruppen mit je 12 Kindern ab 1 Jahr.

Ab September 2018 werden wir dann in unserem Haus 3 Regelgruppen für Kinder ab ca 3 Jahren sowie 2 Krippengruppen beherbergen.

Wir freuen uns auf viele neue Kinder und viele neue KollegInnen.

Wenn alles fertiggestellt ist… und auch die Eingewöhnungen bewältigt sind, werden wir neu berichten.

Bis dahin wünschen wir eine wunderschöne Sommerzeit

Jahresfest „Wir werden immer größer“

Am Samstag, den 5. Mai um 10 Uhr feiern wir unser Jahresfest unter dem Motto „Wir werden immer größer“ – was sich thematisch sowohl auf die Kinder als auch auf unsere Pusteblume bezieht, denn ab September haben wir eine Krippengruppe mehr. Für diese Gruppe suchen wir anlässlich des Jahresfest einen neuen Namen.

Außerdem gibt es eine Aufführung der Kinder sowie Kreatives und Spiel rund ums Haus. Der Förderverein stellt sein Glücksrad auf und bewirtet mit Cocktails. Außerdem gibt es Bratwurstsemmeln, Salatbüffet sowie Kaffee und Kuchen.

Herliche Einladung an alle, die Zeit und Lust haben mit uns zu feiern.

kunterbunter Fasching

Wir schmücken unser Haus, es erklingt fröhliche Musik, wir verkleiden uns und schlüpfen in fremde Rollen … und alles mündet schließlich in den großen kunterbunten Faschingsball am Donnerstag, 8. Februar im gesamten Haus. Helau 🙂

Neues Jahr – neue Projekte

Für unsere Maxikinder geht es ins letzte Halbjahr.

Neben den bewährten Maxiaufgaben in den einzelnen Gruppen, sowie dem seit Oktober laufenden Angeboten zum Bereich der Zahlen und Buchstaben/phonologischer Bewusstheit

starten wir im Januar zum „Vaterunser nach dem religionspädagogischen Ansatz von Franz Kett“ und im Februar zum „Experimentieren bei TEchnik und Strom“.

Wir freuen uns auf viele gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse mit unseren „Großen“.

Weihnachtsgottesdienst

Am Donnerstag, den 21. Dezember feiern wir unseren Weihnachtsgottesdienst.

Wir haben entschieden es in der „Baustellenkirche“ zu wagen… die Maxikinder werden in bewährter Weise die Geschichte von der Geburt Jesu Christi in einem Krippenspiel darstellen. Der Gottesdienst beginnt um 17.30 Uhr und wird 30 – 40 min dauern und mit viel musikalischen Beiträgen ausgestaltet sein.

Wir laden herzlich dazu ein

Raclettehüsli

Der Elternbeirat und Förderverein lädt herzlich ein: zum RACLETTEHÜSLI am Langenzenner Weihnachtsmarkt, Sonntag, den 17. Dezember.

Es gibt original Schweizer Ruchbrot mit leckerem Raclettekäse, heiß vom Käselaib geschabt.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher.

Der Stand befindet sich neben der Fronfeste des Heimatmuseums.

Unsere Baustelle macht Fortschritte

Unter unserem aktuellen Jahresthema „Auf unserer Baustelle ist immer was los“ mehmen die Kinder rege teil an den Bauarbeiten. Von jeden möglichen Beobachtungsplätzen aus informieren sie sich über die Verschiedenen Arbeiten der Bauarbeiter.

Mal wird gemauert, mal wird Beton gegossen, mal wird unsere Treppenhausglasfront entfernt und vermauert, etc.

 

 

 

Auch in der Pusteblume feiert man Martin Luther

Kurz vor dem Reformationstag erfahren die Kinder anhand eines Tischtheaters (Kamishiba) vom Leben und Wirken des Martin Luthers.

Als Erinnerung gibt es einen Luther-Keks und einen „Playmobil-Martin Luther“ für jede Gruppe.

Das Jahr nimmt seinen Lauf

Kaum ist das Erntedankfest vorbei, dann erklingen im Haus Herbstlieder. Wir finden im Garten viele bunte Blätter, Kastanien, etc. und erfreuen uns am Wind.

… und im Sauseschritt geht es Richtung Laternenumzug. Musterlaternen für das Laternenbasteln am 26.10. hängen bereits aus. Ob der Umzug im Kloster stattfinden kann ist noch fraglich, denn auch dort ist Baustelle. Wir werden – gemeinsam mit dem Elternbeirat – kurzfristig entscheiden.

 

Herzlich willkommen zum neuen Kindergartenjahr

Herzlich willkommen heißen wir alle „alten“ und „neuen“ KInder in unsererm Haus. Unter dem Jahresmotto „Bei uns auf der Baustelle ist immer was los!“ werden wir durch die Monate gehen.

Zunächst ist Zeit zum Eingewöhnen für unsere Kleinen, und zum  Umgewöhnen, denn durch den Weggang der Großen haben sich die Gruppenstrukturen verändert.

Dann werden wir unter dem Jahresthema sicherlich Spannendes erleben.